Home»Allgemein»3.Lauf VLN: 8.Platz nach zusätzlichen Boxenstop

3.Lauf VLN: 8.Platz nach zusätzlichen Boxenstop

Bei den 24h-Nürburgring habe ich sofort gesagt, dass ich gerne danach auch den ein oder anderen Lauf auf der Nordschleife bestreiten würde. Jetzt ging es ganz schnell als Patrick Assenheimer mich anrief. Der AutoArena Mercedes-AMG GT3 wird ja von HTP Motorsport eingesetzt und so gab es keine Umstellung zu bewältigen. Bereits Freitags konnte ich drei Runden Nordschleife absolvieren um mich an die Hankook Reifen, ich habe Sie das letzte mal 2012 auf der Nordschleife gefahren, zu gewöhnen. Das Rad ist mit damals nicht zu vergleichen und es war damals ja auch noch der Flügeltürer bei den 24h-Nürburgring 2012.
Samstags Morgens konnten wir uns auf P7 qualifizieren, aber so ganz zufrieden waren wir nicht. Wenn man sich die Runde im nachhinein noch mal anschaut wäre es easy unter die 8Min Marke gegangen. Da gab es 3x Verkehr der schon krass Zeit gekostet hat. Für das Rennen natürlich nicht wirklich wichtig. Patrick nahm den Start und musste mit zu hoher Getriebetemperatur, bereits in Runde 1, die Box ansteuern. Schnell behoben ging es wieder raus. Wir waren so knapp an die dreißigste Position zurückgefallen und mussten uns über die Distanz wieder hinarbeiten. Gute Boxenstopps und eine fehlerfreie Fahrt bescherte uns am Ende den 8.Platz im Gesamt und 3.Platz in der Klasse. Damit kann man, mit einem extra Stopp, schon ganz zufrieden sein.

Ich danke Patrick für die fehlerfreie Fahrt und den wie immer hohen Spaßanteil und der gesamten AutoArena by HTP Motorsport Truppe für einen schnellen Mercedes-AMG GT3…