Home»Allgemein»12h-Mugello: Weiterer Sieg

12h-Mugello: Weiterer Sieg

Am vergangenen Wochenende fanden die 12h-Mugello zum vierten mal statt. 1x 2er und 2x 3er stand bis dato mit dem Hofor Racing Mercedes Benz SLS AMG GT3 zu Buche. Jetzt beim ersten Auftritt mit dem neuen Mercedes-AMG GT3 waren alle gespannt wie es laufen würde. Chantal und Michael Kroll, Roland Eggimann und Christiaan Frankenhout waren wie immer meine Teamkollegen.
Der erste Teil, Race Part 1, wurde bereits am Freitag gestartet und ging über 4 Stunden. Christiaan fuhr den Start und wir hatten sogar nach der Hälfte der 4 Stunden Führungsrunden. Am Ende des Tages hatten wir so viele Code60 Phasen, dass wir unseren Benzinvorteil mal so gar nicht nutzen konnten. Wir beendeten als 7er Gesamt den ersten Teil.
Race Part 2, am Samstag Morgen, fuhr ich den Start. Zu unserer aller Verwunderung von Startplatz 13 aus, da die 24hseries es für gut befand Klasse für Klasse aufzustellen. Na ja. Nach reichlichen Diskussionen, die man sich aber sparen kann, denn entschieden ist entschieden nahm ich den Start und verbesserte uns in Runde 1 bereits auf Platz 5 optisch, denn wir hatten vom Vortag noch ne Runde Rückstand. Wir fuhren alle ein fehlerfreies Rennen. Das Team machte perfekte Stopps und am Ende gewannen wir wie in Dubai die Klasse A6-Am und liefen als Gesamt 5er ein. Es hätte auch ein Platz auf dem Gesamtpodium werden können, aber wir hatten am Ende, nachdem  wir Samstags etwas mehr Glück mit den Code60 hatten, leider zwei mal gerade die Boxeneinfahrt passiert, als die Code60 Fahnen rauskamen.
Mit dem zweiten Sieg in Folge führen wir die Gesamtwertung sowie GT3-Wertung der 24h-Series an und sind voll im Fahrplan Titelverteidigung. Dazu kommt, dass wir bei Hofor-Racing wieder einmal ein Langstreckenrennen ohne Probleme beendet haben und die Statistik wirklich Wahnsinn ist. Das spricht für eine klasse Vorbereitung der Hofor Racing powerded by Widberg Truppe und dafür ein fettes: Dankeschön!!